einigungssysteme
 einigungssysteme

Filterung für Industriesauger werden in 3  Staubklassen    L-M-H eingeteilt

Anhand der Aufkleber an den Industriesaugern oder an den zentralen Absauganlagen / Filteranlagen ist deutlich erkennbar, um welche Staubklasse es sich handelt

Was heißt das ?

Industriesauger werden mit geprüften Filtern versehen, die den Vorschriften entsprechen und an den Geräten sichtbar gekennzeichnet werden.

 

Staubklasse:  "L"

 

    

 Industriesauger in der Staubklasse "L" sind geeignet

 zum Aufsaugen von

 trockenen Stäuben mit MAK- Werten >1 mg/m³ 

 

Staubklasse: "M"

 

 

Industriesauger in der Staubklasse "M" sind geeignet zum Aufsaugen von

trockenen gesundheitsgefährdenden Stäuben mit

MAK- Werten >0,1 mg/m³ mit Rückführung der

Reinluft in den Arbeitsraum und sind geprüft nach DIN EN 60335-2-69:2001.

 

Staubklasse:  "H"

 

 

Industriesauger in der Staubklasse "H" sind geeignet zum Aufsaugen von

trockenen gesundheitsgefährdenden Stäuben mit allen MAK- Werten

einschliesslich krebserzeugender und krankheitserregender Stäube mit

Rückführung der Reinluft in den Arbeitsraum. Geprüft

nach DIN EN 60335-2-69:2001.

 

Kennzeichnung: - B1 -

Diese Industriesauger wurden nach -Bauart 1 (B1)/ Zündquellenfreie Bauart- geprüft und sind geeignet zum Aufsaugen von trockenen, brennbaren Stäuben. Prüfanforderungen für den Staubexplosionsschutz bei Industriesaugern und Entstaubern zum Einsatz in der
Zone 22/ Staub- EX

Filterauswahl bei B1- Geräten:

Bei B1- Geräten können je nach Anwendungszweck und Anforderung Filter mit Staubklasseneinteilung -M- oder auch -H- verwendet werden. Das abzusaugende Medium bestimmt daher die jeweilige Ausführung des Filtersystems.

weiterführende Informationen finden Sie hier


Die Zoneneinteilung

Diese Richtlinie legt verbindlich fest, dass die explosionsgefährdeten Bereiche in Zonen einzuteilen und diese zu dokumentieren sind.
Die Einteilung erfolgt nach Häufigkeit und Dauer ( siehe Zeittabelle ) des Auftretens von explosionsfähiger Atmosphäre sowie nach den zu erwartenden Auswirkungen.

 

 

Zoneneinteilung: Gas- EX- Bereich

In diesen Bereichen kann eine explosionsfähige Atmosphäre (=e.A.) als Mischung brennbarer Stoffe in Form von Gas, Dampf oder Nebel mit Luft auftreten.

* Zone 0

Bereich in dem eine e.A. langzeitig oder häufig vorhanden ist.

* Zone 1

Bereich in dem sich bei Normalbetrieb gelegentlich eine e.A. bilden kann.

* Zone 2

Bereich in dem bei Normalbetrieb normalerweise keine oder aber nur kurzzeitig eine e.A. vorhanden ist.

weiterführende Informationen finden Sie hier


Zoneneinteilung: Staub- EX- Bereich

In diesen Bereichen kann eine explosionsfähige Atmosphäre (=e.A.) in Form einer Wolke brennbaren Staubes in der Luft vorhanden sein.

* Zone 20

Bereich in dem eine e.A. langzeitig oder häufig vorhanden ist.

* Zone 21

Bereich in dem sich bei Normalbetrieb gelegentlich eine e.A. bilden kann.

* Zone 22

Bereich in dem bei Normalbetrieb normalerweise keine oder aber nur kurzzeitig eine e.A. vorhanden ist.

weiterführende Informationen finden Sie hier

Die Zeittabelle

 

Zur Unterscheidung der in den Zonendefinitionen verwendeten Begriffe "langzeitig" , "häufig", "gelegentlich", "selten" und "kurzzeitig" können keine konkreten Zahlenangaben gemacht werden. Die Auffassungen der Experten gehen weit auseinander. Zur Orientierung wird auf die Tabelle verwiesen, welche auf der V. Fachtagung "Maßnahmen des Brand- und Explosionsschutzes — Mittel zur Anlagen- und Arbeitsicherheit" in Merseburg vorgestellt wurde. Sinngemäß kann diese auch auf die Zonen 20 bis 22 übertragen werden.

 

Explosionsgefahr
langzeitig/ häufig
gelegentlich
selten/ kurzzeitig

durch Gase/Dämpfe/ Nebel

Zone 0

Zone 1

Zone 2

durch Stäube

Zone 20

Zone 21

Zone 22

alte Zoneneinteilung

Zone 10

Zone 11


Zonendefinitionen

 

 

Gefähr-

dungsgrad

Intervall des

Auftretens der Gemische

(jährlich)

Intervall des

Auftretens der

Gemische

(differenziert)

Verweilzeit

der Gemische

Zone 0

Höher als bei Zone 1,
z.b. über 1.000 mal

Höher als bei Zone 1,
z.b. über 3 mal/ Tag

Länger als bei Zone 1

Zone 1

>= 10 mal; < 1.000 mal

>= 1 mal; < 3 mal/ Tag

Länger als 0,5 Stunden bis 10 Stunden

Zone 2

>= 1 mal; < 10 mal

>= 1 mal/ Jahr; < 1 mal / Monat

Kürzer als 0,5 Stunden

 

Hier finden Sie uns:

HDR-Reinigungssysteme

Industriegebiet Haslbach

Nabburger Str. 2
93057 Regensburg
Telefon: 0941 695590

 

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag

08.00 Uhr - 12.00 Uhr

13.00 Uhr - 17.00 Uhr

Freitag

08.00 Uhr - 13.00 Uhr

 

FIMAP GENIE XS,Fimop,Broom GENIE XS, FIMOP, BROOM
Druckversion Druckversion | Sitemap
© HDR-Reinigungssysteme